Auto-Versicherung mit Abrechnung nach gefahrenen Kilometern

Enthält Werbelinks
Frau im versicherten Auto
Von deiner Stromrechnung bist du es schon gewohnt: Bei Abschluss des Vertrages schätzt du, wie viel Strom du im Jahr verbrauchen wirst. Wenn du sparsam warst und weniger Strom verbraucht hast, bekommst du am Ende des Jahres Geld zurück.

Warum sollte das nicht auch bei einer Autoversicherung gehen?

Seit Neuestem gibt es eine Versicherung, die genau das anbietet: Wenn du weniger fährst als angenommen, bekommst du auf den Cent genau die Differenz zurückgezahlt!

Hier geht es zur Webseite der Versicherung („Friday“)

Je nach Automodell betragen die Kosten ca. 1 Cent pro gefahrenem Kilometer. Der Gesamtbetrag setzt sich zusammen aus einem Grundbeitrag, und eben dem Anteil der gefahrenen Kilometer.
Dabei wird auch kein Gerät o.ä. im Auto verbaut, das die Fahrleistung misst, sondern du übermittelst einfach nur am Ende des Jahres deinen Kilometerstand.

Vom Versicherungsschutz her bietet Friday das Gleiche wie die klassischen Anbieter: D.h. du kannst wählen zwischen Haftpflicht, Teil- und Vollkasko.
Eine gute Sache ist, dass z.B. schon eine „Mallorca-Police“ dabei ist (damit bist du auch Haftpflichtversichert, wenn du im Urlaub ein Auto mietest). Außerdem werden „Schäden durch Tiere aller Art“ abgedeckt, was z.B. auch Schäden durch Wild mit einschließt. Das ist bei vielen anderen Versicherern nicht mit inbegriffen und ein sinnvoller Pluspunkt.

Hinter dem etwas seltsamen Namen Friday steckt die deutsche Niederlassung der renommierten Schweizer Baloise Group mit über 7.000 Mitarbeitern – du bist also auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
Die Versicherung verzichtet zu 100% auf Papier und wickelt stattdessen alles online ab. Das mag für den ein oder Anderen vielleicht etwas ungewohnt sein, ich persönlich vermisse dabei aber nichts – im Gegenteil, mir ist ein übersichtliches Online-Interface weit lieber als ein Stapel Papier im Wohnzimmer 😉
Auch die Stiftung Warentest hat Friday übrigens als gut bewertet.

Mit dem Beitrags-Rechner (einfach etwas runterscrollen) kannst du sehen, wie viel die Versicherung in deinem Fall kosten würde!

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich über eine positive Bewertung 🙂

Foto: CC0 Public Domain
Werbe-Hinweis: In diesem Artikel befinden sich Affiliate-Links. Klickst du auf solche Links und bestellst/buchst bei dem jeweiligen externen Verkäufer/Anbieter ein Produkt, dann erhalten wir hierfür ein Werbeentgelt/Provision. Für dich entsteht kein Nachteil oder Mehrkosten und wir verwenden auch grundsätzlich keine Werbelinks zu Partnern, deren Leistungen wir selbst für nicht gut empfinden. Diese Links dienen der finanziellen Unterstützung unseres Blogs, den wir dir als Leser gebührenfrei zur Verfügung stellen.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.