Geschenke für Foodies

Geschenke fuer FoodiesDu suchst also ein Geschenk. Ich nehme an, dir geht es dabei wie mir: Der zu Beschenkende hat wahrscheinlich schon alles, und das was er nicht hat, kauft er sich einfach selbst.

Da ist nun also ein bisschen Kreativität gefragt! Am besten wäre doch etwas Tolles und ggf. ausgefallenes, das er noch nicht kennt! Das muss nicht einmal besonders teuer sein – hier habe ich für dich ein paar Kleinigkeiten entdeckt und selbst getestet – quasi eine kleine Sammlung von „Geheimtipps“.

Wie du wahrscheinlich auf den ersten Blick erkennen wirst, habe ich dabei eine besondere Vorliebe für Essen – die Geschenkideen sind also perfekt geeignet für „Foodies„, also Menschen die leckeres Essen schätzen und lieben 🙂

Mein Favorit: die französischen Schokotrüffel von Mathez

Mathez Trüffel, greetfactory.deEins vorab: Diese Schoko-Trüffel sind die leckersten, die ich jemals gegessen habe. Ich habe die kleinen Schokoberge (so sehen sie ein bisschen aus) schon oft verschenkt, und immer super postives Feedback bekommen!

Die Trüffel kommen in einer Metalldose und sind verpackt in zwei Beuteln zu je 250g. Das ist schonmal praktisch, da sie so länger frisch bleiben nach dem Anbrechen. Aber nunja, sie sind sowieso im Null komma nichts weg 😉

Wenn man das Trüffelchen in dem Mund nimmt, fällt einem als erstes der leichte Überzug mit Kakaopulver auf. Da ist quasi die „Vorbereitung“ auf das, was danach kommt. Beim zarten Biss auf die Praline breitet sich dann der eigentliche Geschmack aus: vollaromatisch schokoladig, man könnte fast sagen vielschichtig, ähnlich wie ein guter Wein. Kein Vergleich zu dem Standard-Zeugs vom Discounter! Während viele andere Schoko-Produkte leider oft einfach nur übertrieben süß schmecken ist hier die Süße, wie ich finde, perfekt ausbalanciert, wobei auch der Kakao-Geschmack gut zur Geltung kommt.

Truffes fantaisie von Nahem, greetfactory.deDie Mathez-Praline ist fast schon zu schade um sie runterzuschlingen – wenn man sie dagegen langsam auf der Zunge zergehen lässt, hat man viel mehr davon 🙂

Du findest die kleinen Rackerchen z.B. auf gourmondo.

Pistaziencreme von Scyavuru

Pistaziencreme von ScyavuruIch wusste ehrlichgesagt lange Zeit garnicht, dass es sowas gibt. Die Pistazien-Creme wird in Sizilien vom Hersteller Scyavuru hergestellt und ist auf jeden Fall etwas Besonderes: Sie sieht nicht nur toll aus im Glas, sondern hat auch einen einzigartigen Geschmack!
Sie schmeckt cremig-pistazig, ohne dass dabei die Süße den Pistaziengeschmack untergehen lassen würde. Das intensive Grün sieht natürlich auch toll aus – die Creme eignet sich daher nicht nur als Brotaufstrich (am besten auf französischem Weißbrot!), sondern kann auch super zum Backen verwendet werden. Sie verfeinert z.B. Plätzchen, Kuchen oder auch Marzipan und gibt ihnen einen besonderen Touch 🙂

Mit 11-12 Euro ist das Glas natürlich nicht gerade billig, aber gerade deshalb eignet sie sich, wie ich finde, gut als Geschenk. Es ist eben etwas, was man sich nicht unbedingt selbst kaufen würde und auf jeden Fall eine interessante neue Erfahrung.

Salame al Tartufo von Villani

Salame al Tartufo als Geschenk für FoodiesEin echter Geheimtipp für diejenigen, die gerne Salami essen ist die „Salame al Tartufo“ des Familienbetriebes Villani. Der Betrieb wurde bereits vor über 100 Jahren, im Jahre 1886 in Modena gegründet, wo er auch bis heute noch produziert – nach eigenen Angaben glutenfrei und ausschließlich mit natürlichen Gewürzen.

Die Trüffelsalami ist definitiv etwas, das man nicht alle Tage bekommt und eine tolle Abwechslung zu den herkömmlichen Discounter-Salamis.
Schon beim Aufschneiden kann man den Trüffelgeruch deutlich wahrnehmen: es riecht erdig und ein bisschen nach Pilzen.

Villani Salami, aufgeschnittenBeim Geschmack merkt man, dass hier auf Geschmacksverstärker verzichtet wurde. Wo andere Salamis zum Teil einen sehr intensiven Geschmack haben, schmeckt die Salame al Tartufo angenehmer, zurückhaltender, einfach weniger künstlich. Und das ist auch gut so, denn dadurch kann der Trüffelgeschmack seine volle Wirkung entfalten. Er schmeckt so, wie er riecht – schwer zu beschreiben, „trüffelig“ eben, und richtig lecker 🙂

Für alle Foodies ist die Salami auf jeden Fall eine super Geschenkidee!

In Kürze werde ich an dieser Stelle weiter fleißig Geschenkideen für euch testen – bleibt dran!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

2 Antworten

  1. Lilli221 sagt:

    Die „Truffes Fantaisie“ finde ich auch mega-lecker – die machen echt süchtig ^^! Wenn man bedenkt dass es immerhin ein halbes Kilo ist, ist der Preis von ca. 10 Euro echt top 🙂

  2. Carina sagt:

    Hmm, Salami mit Trüffel! Das hört sich ja mal lecker an! Bin mal gespannt, wie Trüffel schmeckt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.